Logo

  

IPSS-Fragebogen für Ihr Patientengespräch

Im Praxisalltag ist der IPSS-Fragebogen ein bewährtes Instrument für die Therapieplanung und Verlaufskontrolle bei BPS-Patienten.

Den betroffenen Männern machen “Leid-Symptome” wie häufiger Harndrang und Nykturie am meisten zu schaffen. Diese lästigen, die Lebensqualität einschränkenden Beschwerden möchten Betroffene vorrangig behandelt haben.
Für die individuelle Therapieplanung sind daher neben dem IPSS-Gesamt-Score auch die Betrachtung der Einzelsymptome von Relevanz (Oelke 2018)*.

Sie können den IPSS-Fragenbogen hier downloaden

 

 

____________________

* "BPS - aktuelle Aspekte zur medikamentösen Therapie” Expertengespräch Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Urologie, Dresden 2018.

Zum Thema

Aktuelles aus der Forschung zu Prostagutt® duo lesen Sie im Schwabe Phyto-Extrakt Newsletter

BPH: Sabal-Urtica-Kombination hemmt Aspekte der Krankheitsprogression

Die Sabal-Urtica-Kombination WS® 1541 hemmt die Migration und Proliferation von isolierten Prostataepithelzellen eines BPH-Patienten. Die beiden Einzelextrakte zeigten auch bei diesem neuen Untersuchungsansatz unterschiedliche, sich ergänzende Wirkungen. Diese neuen Daten wurden beim Kongress der Deutschen Gesellschaft für Urologie in Stuttgart, September 2021, von Prof. Dr. Martin Michel, Pharmakologie Universitätsmedizin Mainz, vorgestellt. Hier geht es zum Beitrag

 

Zum Thema

Die wissenschaftliche Dokumentation von Prostagutt® duo kompakt zusammengestellt lesen Sie in der Prostagutt® Produktmonographie

Hier downloaden

Zum Thema

Sonderdruck "BPS - aktuelle Aspekte zur medikamentösen Therapie” zum Expertengespräch anlässlich der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Urologie, Dresden 2018.

Hier downloaden

Haben Sie Interesse an Informationen für Ihre Patienten?

Für eine Bestellung wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter der kostenlosen Telefonnummer: 0800-0005258 oder per E-Mail an info(at)schwabe.de.

Zum Thema

 

Prostagutt®
Ratgeber Harndrang unter Kontrolle

Zum Thema

 

Prostagutt®
Erstattungsanträge für die Krankenkasse

Kundenservice

Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG
Willmar-Schwabe-Straße 4
76227 Karlsruhe

Zum Thema

Prostagutt® duo 160 mg / 120 mg. 1 Weichkapsel enthält: Wirkstoffe: 160 mg Dickextrakt aus Sägepalmenfrüchten (10-14,3:1), Auszugsmittel: Ethanol 90 % (m/m); 120 mg Trockenextrakt aus Brennnesselwurzeln (7,6-12,5:1), Auszugsmittel: Ethanol 60 % (m/m). Sonstige Bestandteile: Gelatinepolysuccinat; Glycerol; Hartfett; Hochdisperses Siliciumdioxid; Hydriertes Sojaöl (Ph. Eur.), Patentblau V, Eisen(III)-hydroxid-oxid x H2O, Eisen(II,III)-oxid. Anwendungsgebiete: Miktionsbeschwerden bei benigner Prostatahyperplasie, Stadium I bis II nach Alken bzw. II bis III nach Vahlensieck. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen Zubereitungen aus Sägepalmenfrüchten, Brennnesselwurzeln, Soja, Erdnuss oder einen der sonstigen Bestandteile. Nebenwirkungen: Gelegentlich leichte Magen-Darm-Beschwerden, selten Überempfindlichkeitsreaktionen (z. B. Juckreiz, Hautausschlag, Nesselsucht). Sojabohnenöl kann sehr selten allergische Reaktionen hervorrufen. Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG – Karlsruhe